Audi Sport TT Cup rockt Zandvoort

 Audi Sport TT Cup rockt Zandvoort

Audi Sport TT Cup, Zandvoort 2016 – Audi TT cup #95, Prinz Bernhard van Oranje | Foto: Copyright Audi Communications Motorsport

Der Audi Sport TT Cup hat eine tolle Premiere in Zandvoort gefeiert. Beim ersten Gastspiel des Audi-Markenpokals an der niederländischen Nordseeküste triumphierten der Däne Nicklas Nielsen und Sheldon van der Linde aus Südafrika. Der niederländische Prinz Bernhard van Oranje ging in der Gaststarter-Wertung ins Rennen und fuhr zweimal auf das Podium – vor den Ski-Stars Adrien Théaux (F) und Peter Fill (I).

In den Dünen von Zandvoortboten die Nachwuchsfahrer den zahlreichen Fans zwei spannende Rennen mit vielen Tür-an-Tür-Duellen. Im zweiten Lauf am Sonntag stellte Sheldon van der Linde sein Talent einmal mehr unter Beweis.

» Weiterlesen

Royaler Glanz im Audi Sport TT Cup

Royaler Glanz im Audi Sport TT Cup

Audi Sport TT Cup, Zandvoort 2016 – Prinz Bernhard van Oranje | Foto: Copyright Audi

Der Audi Sport TT Cup gastiert zum ersten Mal in seiner noch jungen Geschichte in den Niederlanden. Auf dem traditionsreichen Kurs von Zandvoort findet im Rahmenprogramm der DTM am Samstag, 16. Juli, und am Sonntag, 17. Juli, jeweils ein Rennen im Audi-Markenpokal statt.

Sommer, Sonne und Strand heißt es am vierten von sieben Rennwochenenden im Audi Sport TT Cup – und natürlich ist auch eine gute Portion packender Motorsport geboten. Der Circuit Park Zandvoort wartet mit Hochgeschwindigkeitspassagen genauso auf wie mit jeder Menge herausfordernder Abschnitte.

» Weiterlesen

Audi Sport TT Cup gastiert beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring

Audi Sport TT Cup gastiert beim 24-Stunden-Rennen auf dem Nürburgring

Audi-Markenpokal erstmals im Rahmen des Langstrecken-Klassikers | Foto: Copyright Audi Communications Motorsport

Der Audi Sport TT Cup feiert eine Premiere: Erstmals finden zwei Läufe des Audi-Markenpokals im Rahmen des 24-Stunden-Rennens auf dem Nürburgring statt. Im Rahmenpro¬gramm des Klassikers in der Eifel findet am Freitag, 27. Mai, und am Samstag, 28. Mai, jeweils ein Rennen statt.

Nach dem erfolgreichen Saisonauftakt in Hockenheim gehen die jungen Nachwuchstalente im Rahmen des 24-Stunden-Rennens an den Start. Es wird allerdings nicht auf der Nordschleife, sondern über den Grand-Prix-Kurs gefahren. „Das Gastspiel beim 24-Stunden-Rennen ist ein Highlight in unserem Rennkalender“, erklärt Philipp Mondelaers, Projektleiter Audi Sport TT Cup.

» Weiterlesen

Auftakt im Audi Sport TT Cup mit Rallye-Ass Andreas Mikkelsen und US-Star Scott Speed

Auftakt im Audi Sport TT Cup mit Rallye-Ass Andreas Mikkelsen und US-Star Scott Speed

Audi TT cup, Pavel Lefterov | Foto: Copyright Audi Communications Motorsport

Der Startschuss für den Audi Sport TT Cup 2016 fällt an diesem Wochenende auf dem Hockenheimring. Im Rahmenprogramm der DTM findet am Samstag, 7. Mai, und am Sonntag, 8. Mai, jeweils ein Rennen im Audi-Markenpokal statt. Neben den permanenten Startern gehen auch zwei international renommierte Gastfahrer ins Rennen.

Mit dem ersten von insgesamt sieben Rennwochenenden startet der Audi Sport TT Cup auf dem Hockenheimring in seine zweite Saison. Auf der 4,574 Kilometer langen Strecke gehen die 16 internationalen Talente nach monatelangen Vorbereitungen erstmals unter Wettkampfbedingungen an den Start.

» Weiterlesen

Nachwuchstalente des Audi Sport TT Cup stellen ihr Können unter Beweis

Nachwuchstalente des Audi Sport TT Cup stellen ihr Können unter Beweis

Audi Sport TT Cup 2016, Test Hockenheim | Foto: Copyright Audi Communications Motorsport

Abschlusstraining vor dem Start in die neue Saison: Die permanenten Starter im Audi Sport TT Cup haben den letzten Fahrtest vor dem Saisonauftakt absolviert. Auf dem Hockenheimring fuhren die internationalen Talente im Audi TT cup insgesamt knapp 4.400 Kilometer und sammelten dabei wichtige Daten und Erfahrungen.

Bei dem Test auf der 4,574 Kilometer langen Traditionsstrecke legten die internationalen Starter des Audi-Markenpokals insgesamt 955 Runden zurück. Am Ende des Fahrtests brachte es das Teilnehmerfeld auf eine kumulierte Fahrzeit von mehr als 37 Stunden. Neben den Testkilometern absolvierten die Talente im Durchschnittsalter von 20 Jahren auch spezifische Übungen, wie Starts und simulierte Abläufe eines Rennwochenendes.

» Weiterlesen

Talente aus dem Audi Sport TT Cup meistern schweißtreibendes Fitnesscamp

Talente aus dem Audi Sport TT Cup meistern schweißtreibendes Fitnesscamp

Fahrerkader Audi Sport TT Cup 2016 | Foto: Copyright Audi Communications Motorsport

Im fünftägigen Fitnesscamp für den Audi Sport TT Cup 2016 haben die jungen Teilnehmer des Audi-Markenpokals ihre Grundlagen für die Saison gelegt. Unterstützt wurden die internationalen Nachwuchstalente aus elf Nationen unter anderem vom zweimaligen DTM-Champion Mattias Ekström und dem Berglauf-Weltmeister Helmut Schießl.

Vom ersten Tag an hatte das Fitnesscamp für die Starter des Audi Sport TT Cup 2016 ein volles Programm zu bieten. Unter anderem standen Orientierungsläufe, Spinning- und Pilateskurse, Langlauftraining, Bergläufe sowie Fachvorträge auf dem Programm. Nach knapp einer Woche mit sportlichen Höchstleistungen und Teambuilding-Maßnahmen zog Projektleiter Philipp Mondelaers ein positives Fazit: „Alle Teilnehmer waren über die gesamte Zeit hoch motiviert. Ich bin überzeugt, dass wir wieder eine sehr spannende Saison im Audi Sport TT Cup sehen werden.“

» Weiterlesen

Audi Sport TT Cup vor Start in zweite Saison

Audi Sport TT Cup vor Start in zweite Saison

Audi Sport TT Cup, Vallelunga, Italien, 05.12.2015 | Foto: Copyright AUDI AG

In zwei Monaten startet der Audi Sport TT Cup auf dem Hockenheimring in seine zweite Saison. Einige der internationalen Talente aus dem Vorjahr haben sich erneut für den Markenpokal eingeschrieben – sie treffen auf vielversprechende neue Starter.

Bis zum ersten Rennwochenende des Audi-Markenpokals auf dem Hockenheimring haben die Verantwortlichen noch jede Menge zu tun. Das Organisationsteam der quattro GmbH rund um Projektleiter Philipp Mondelaers arbeitet derzeit mit Hochtouren an der Zusammenstellung des Fahrerkaders. „14 Fahrer stehen bereits als permanente Starter fest“, sagt Mondelaers. „Bei den verbleibenden sechs Plätzen haben wir die Qual der Wahl und werden bald bekannt geben, welche Nachwuchstalente das Feld komplettieren.“

» Weiterlesen