DTM Zandvoort – Stimmen Audi Sport

DTM Zandvoort - Stimmen Audi Sport

DTM Zandvoort 2016 – Jamie Green | Foto: Copyright Audi Communications Motorsport

Enttäuschung am Samstag, Partystimmung am Sonntag: Audi erlebte bei der DTM an der niederländischen Nordseeküste vor insgesamt 38.000 Zuschauern ein Wechselbad der Gefühle.

Dr. Wolfgang Ullrich (Audi-Motorsportchef):„Der Samstag war für uns ein sehr schwieriger Tag, an dem vieles so gelaufen ist, wie man es sich an so einem Wochenende nicht wünscht. Der Sonntag war dann aber sehr versöhnlich. Wir waren schnell und haben auch eine ausgezeichnete Teamleistung auf die Beine gestellt, wie wir sie in dieser Saison noch nicht geschafft hatten, und daraus ein gutes Gesamtergebnis für Audi gemacht. Der Sieg von Jamie (Green) war eindrucksvoll – vor allem, wie er das Tempo an der Spitze kontrolliert hat. Schön war für uns natürlich, dass sich auch der zweite Fahrer, der in der Meisterschaft vorne dabei ist – Edoardo Mortara – noch auf den dritten Platz nach vorne kämpfen konnte. Wieder einmal überzeugt hat mich René Rast: Der kurzfristige Einsatz war für ihn eine ordentliche Herausforderung. Aber er hat mich genauso beeindruckt wie in den anderen Meisterschaften, in denen wir ihn schon eingesetzt haben. Ich hoffe, er hatte auch etwas Spaß.“

» Weiterlesen

Jamie Green erstmals Zandvoort-Sieger

Jamie Green erstmals Zandvoort-Sieger

DTM Zandvoort 2016 – Jamie Green | Foto: Copyright Audi Communications Motorsport

Nach der Enttäuschung am Samstag hat sich Audi im zweiten der beiden DTM-Rennen in Zandvoort (Niederlande) eindrucksvoll zurückgemeldet. Jamie Green (Audi Sport Team Rosberg) feierte am Sonntag einen souveränen Sieg. Edoardo Mortara (Audi Sport Team Abt Sportsline) komplettierte den Audi-Triumph mit einem dritten Platz.

Große Audi-Party in den Dünen an der niederländischen Nordseeküste: Jamie Green und sein Hoffmann Group Audi RS 5 DTM waren auf der wohl anspruchsvollsten DTM-Rennstrecke des Jahres am Sonntag eine Klasse für sich. Am Vormittag sicherte sich Green zum elften Mal in seiner DTM-Karriere den besten Startplatz, am Nachmittag folgte ein deutlicher Sieg mit 9,731 Sekunden Vorsprung auf seinen britischen Landsmann Gary Paffett (Mercedes-Benz).

» Weiterlesen

Rennen eins mit Nachwehen

Rennen eins mit Nachwehen

DTM Zandvoort 2016 Red Bull Audi RS 5 DTM #5 (Audi Sport Team Abt Sportsline), Mattias Ekström | Foto: Copyright Audi Communications Motorsport

Jamie Green belegte im Hoffmann Group Audi RS 5 DTM des Audi Sport Team Rosberg im ersten der beiden DTM-Rennen in Zandvoort (Niederlande) als bester Audi-Pilot den fünften Platz. Auch Mattias Ekström kam im Red Bull Audi RS 5 DTM des Audi Sport Team Abt Sportsline in die Top Ten. Gegen seinen Teamkollegen Edoardo Mortara wurde eine folgenschwere Durchfahrtsstrafe verhängt, die sich nach dem Rennen als ungerechtfertigt erwies.

Jamie Green war bereits im Zeittraining als Fünfter der beste Audi-Pilot und verteidigte diese Position auch über die 25-Runden-Distanz. „Es war ein solides Rennen und wir haben wertvolle Punkte geholt“, sagte Jamie Green nach der Zieldurchfahrt. „Ich hatte im Rennen nach kurzer Zeit ein langes Bremspedal, aber ich denke nicht, dass heute mehr möglich gewesen wäre als Platz fünf. Morgen sollten wir bessere Chancen haben.“

» Weiterlesen

Audi und Zandvoort – beste Erinnerungen

Audi und Zandvoort - beste Erinnerungen

Miguel Molina, DTM Zandvoort | Foto: Copyright Motorsport motorsport-media@audi.de

Wenn es eine DTM-Veranstaltung gibt, von der alle Audi-Piloten gleichermaßen schwärmen, dann ist es Zandvoort. Der Traditionskurs an der niederländischen Nordseeküste ist seit 2001 fester Bestandteil der DTM und steht am kommenden Wochenende (15.–17. Juli) auf dem Programm.

Wer die DTM-Piloten nach ihrer Lieblingsstrecke fragt, bekommt fast jedes Mal die Antwort: „Zandvoort!“ Das 4,307 Kilometer lange Asphaltband in den Dünen bei Amsterdam gilt als Rennstrecke alter Schule, die die Spreu vom Weizen trennt. „Es gibt viele schöne Kurven in tollen Kombinationen, es geht rauf und runter, der Kurs hat einen herrlichen Rhythmus“, schwärmt Mattias Ekström.

» Weiterlesen