IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2017

IMSA WeatherTech SportsCar Championship 2017

IMSA WeatherTech Sportscar Championship, The 2017 Roar Before The Rolex 24, Daytona International Speedway, Daytona, FL (USA). Bill Auberlen (USA), Alexander Sims (GBR), Augusto Farfus (BRA), Bruno Spengler (CAN), The 19th BMW Art Car by John Baldessari, No 19, BMW Team RLL, BMW M6 GTLM | Foto: Copyright Pressestelle BMW

2017 geht die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen BMW Motorsport und dem Team Rahal Letterman Lanigan Racing in ihre bereits neunte Saison

Großartige Fahrzeuge, legendäre Rennstrecken, hochkarätige Fahrer und begeisterte Fans: Die IMSA WeatherTech SportsCar Championship (IWSC) vereint alles, was das Motorsportherz begehrt, und setzt damit eine lange Tradition von Sportwagenrennen in den USA und Kanada fort, in der von jeher auch BMW eine Hauptrolle gespielt hat. 2017 geht die erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen BMW Motorsport und dem Team Rahal Letterman Lanigan Racing in ihre bereits neunte Saison.

» Weiterlesen

Zweiter Platz für Porsche 911 GT3 R

Zweiter Platz für Porsche 911 GT3 R

Porsche 911 GT3 R, Park Place Motorsports: Jörg Bergmeister, Patrick Lindsey | Foto: Copyright Pressestelle Porsche

Auf der Traditionsrennstrecke Road America in Elkhart Lake im US-Bundesstaat Wisconsin belegte der neue Porsche 911 GT3 R beim achten Saisonrennen der IMSA SportsCar Championship den zweiten Platz in der Klasse GTD. Im Cockpit des 500 PS starken Kundensportrenners, den Porsche für die weltweiten GT3-Serien auf Basis des Seriensportwagens 911 GT3 RS konstruiert hat, wechselten sich Porsche-Werksfahrer Jörg Bergmeister (Langenfeld) und Patrick Lindsey (USA) ab. Mit dem vom amerikanischen Porsche-Kundenteam Park Place Motorsports eingesetzten 911 GT3 R waren sie in dieser Saison bereits beim Rennen in Detroit als Zweite ins Ziel gekommen.

» Weiterlesen

Porsche 911 RSR in der ersten Startreihe

Porsche 911 RSR in der ersten Startreihe

Alex Riberas | Foto: Copyright Pressestelle Porsche

Erfolgreiches Qualifying für Porsche auf der Traditionsrennstrecke Road America: Patrick Pilet (Frankreich) und Nick Tandy (Großbritannien) starten mit dem Porsche 911 RSR am Sonntag aus der ersten Reihe der Klasse GTLM zum achten Saisonrennen der IMSA SportsCar Championship. Auf der in Elkhart Lake im US-Bundesstaat Wisconsin gelegenen 6,515 Kilometer langen Strecke fuhr der amtierende IMSA-GT-Meister Patrick Pilet die zweitschnellste Qualifyingzeit. Earl Bamber (Neuseeland), der sich den zweiten vom Werksteam Porsche North America eingesetzten 911 RSR mit Frédéric Makowiecki (Frankreich) teilt, erzielte die fünftschnellste Zeit.

» Weiterlesen

Porsche-Piloten freuen sich auf die Herausforderung Road America

Porsche-Piloten freuen sich auf die Herausforderung Road America

Porsche 911 RSR, Porsche North America: Patrick Pilet, Nick Tandy | Foto: Copyright Pressestelle Porsche

Die IMSA SportsCar Championship macht einen Abstecher in die Vergangenheit

Auf der legendären Road America, einer der ältesten und anspruchsvollsten Rennstrecken in den USA, findet am 7. August der achte Lauf der wichtigsten Sportwagenrennserie Nordamerikas statt. Das Werksteam Porsche North America tritt auf dem geschichtsträchtigen Kurs in der Nähe von Elkhart Lake im US-Bundesstaat Wisconsin mit zwei Porsche 911 RSR in der Klasse GTLM gegen die starke Konkurrenz von BMW, Ferrari, Ford und Chevrolet an. Der 470 PS starke Erfolgsrenner aus Weissach basiert auf der siebten Generation der Sportwagenikone 911.

» Weiterlesen

Sechster Platz für Porsche 911 RSR

Sechster Platz für Porsche 911 RSR

Porsche 911 GT3 R, Park Place Motorsports: Jörg Bergmeister, Patrick Lindsey | Foto: Copyright Pressestelle Porsche

Der Porsche 911 RSR mit der Startnummer 911 kam am Samstag in Lime Rock Park beim siebten Saisonrennen der IMSA SportsCar Championship auf dem sechsten Platz der Klasse GTLM ins Ziel. Auf der im US-Bundesstaat Connecticut gelegenen Rennstrecke teilten sich der amtierende IMSA-GT-Meister Patrick Pilet (Frankreich) und Nick Tandy (Großbritannien) das Cockpit des 470 PS starken GT-Renners aus Weissach. Ein Problem mit der Kraftstoffversorgung kostete die Sieger von Long Beach bereits nach 27 Runden die Chance auf ein besseres Ergebnis. Im zweiten vom Werksteam Porsche North America eingesetzten 911 RSR mit der Startnummer 912 mussten Earl Bamber (Neuseeland) und Frédéric Makowiecki (Frankreich) nach einem Unfall im Kampf um den zweiten Platz vorzeitig aufgeben.

» Weiterlesen

Porsche nutzt Qualifying zur Rennvorbereitung

Porsche nutzt Qualifying zur Rennvorbereitung

Porsche 911 RSR, Porsche North America: Earl Bamber, Frédéric Makowiecki | Foto: Copyright Pressestelle Porsche

Die Hitze, das Reifenmanagement und der Verkehr mit 30 Autos auf der nur 2,414 Kilometer langen Rennstrecke Lime Rock Park – das sind für Porsche die großen Herausforderungen beim siebten Saisonrennen der IMSA SportsCar Championship. Im Qualifying auf der im US-Bundesstaat Connecticut gelegenen kürzesten Strecke der Saison fuhr der amtierende IMSA-GT-Meister Patrick Pilet (Frankreich) die siebtschnellste Zeit in der Klasse GTLM. Den vom Werksteam Porsche North America eingesetzten 470 PS starken Porsche 911 RSR, der auf der siebten Generation der Sportwagenikone 911 basiert und seine letzte Rennsaison bestreitet, teilt er sich im Rennen am Samstag mit dem Briten Nick Tandy.

» Weiterlesen

Erstes Rennen für Porsche 911 RSR auf kürzester Strecke der Saison

Erstes Rennen für Porsche 911 RSR auf kürzester Strecke der Saison

Porsche 911 RSR, Porsche North America: Earl Bamber, Frédéric Makowiecki | Foto: Copyright Pressestelle Porsche

Nach einem Abstecher über die Grenze nach Kanada kehrt die IMSA SportsCar Championship in die USA zurück. Das siebte Saisonrennen der wichtigsten und populärsten Sportwagenrennserie auf dem nordamerikanischen Kontinent findet am 23. Juli auf der Rennstrecke Lime Rock Park statt. Sie ist mit nur 2,414 Kilometern die kürzeste der gesamten Meisterschaft und liegt in der ländlichen Idylle des US-Bundesstaats Connecticut. Das Werksteam Porsche North America ist erstmals in Lime Rock Park am Start und setzt zwei Porsche 911 RSR in der Klasse GTLM ein. Der 470 PS starke Rennwagen basiert auf der siebten Generation der Sportwagenikone 911 und hat in dieser Saison das Rennen in Long Beach gewonnen. In der Klasse GTD treten Porsche-Kundenteams mit dem neuen 500 PS starken 911 GT3 R an, dem Siegerauto von Laguna Seca.

» Weiterlesen

Bester Porsche fährt auf Platz sechs

Bester Porsche fährt auf Platz sechs

Porsche 911 RSR, Porsche North America: Earl Bamber, Frédéric Makowiecki | Foto: Copyright Pressestelle Porsche

Beim sechsten Saisonrennen der IMSA SportsCar Championship hat der vom Werksteam Porsche North America eingesetzte 911 RSR mit der Startnummer 912 am Sonntag in Bowmanville/Kanada den sechsten Platz in der Klasse GTLM belegt. Auf der superschnellen Strecke im Canadian Tire Motorsport Park hatten sich Earl Bamber (Neuseeland) und Frédéric Makowiecki (Frankreich) bis auf den zweiten Platz nach vorne gearbeitet. In der Schlussphase des Rennens konnten sie diese Position in der mit fünf Automobilherstellern am stärksten besetzten Klasse allerdings nicht behaupten. Ihre Teamkollegen Patrick Pilet (Frankreich) und Nick Tandy (Großbritannien), die Sieger des Rennens in Long Beach, kamen auf dem achten Platz ins Ziel. In der Herstellerwertung der wichtigsten Sportwagenrennserie Nordamerikas ist Porsche Dritter.

» Weiterlesen

Pole-Position für Porsche 911 GT3 R

Pole-Position für Porsche 911 GT3 R

Alex Riberas | Foto: Copyright Pressestelle Porsche

Der vom Team Seattle/Alex Job Racing eingesetzte Porsche 911 GT3 R nimmt das sechste Saisonrennen der IMSA SportsCar Championship am Sonntag von der Pole-Position der Klasse GTD in Angriff. Im Qualifying im Canadian Tire Motorsport Park in Bowmanville fuhr der ehemalige Porsche-Junior Alex Riberas (Spanien), der sich den neuen 500 PS starken Kundensportrenner aus Weissach mit Mario Farnbacher (Ansbach) teilt, die schnellste Zeit. Das Duo hat im 911 GT3 R mit der Startnummer 23 in dieser Saison bereits das Rennen in Laguna Seca gewonnen.

» Weiterlesen

Vierte Podiumsplatzierung für Porsche 911 GT3 R

Vierte Podiumsplatzierung für Porsche 911 GT3 R

Mario Farnbacher, Alex Riberas, Ian James | Foto: Copyright Pressestelle Porsche

Viertes Podium im fünften Rennen für den neuen Porsche 911 GT3 R: Beim Sportwagenklassiker in Watkins Glen im US-Bundesstaat New York kam der 500 PS starke Kundensportrenner aus Weissach am Sonntag auf dem dritten Platz der Klasse GTD ins Ziel. Er wurde von Porsche für die weltweiten GT3-Serien auf Basis des Seriensportwagens 911 GT3 RS konstruiert und feierte im Januar bei den 24 Stunden von Daytona seine Rennpremiere mit dem neuen hochmodernen Vierliter-Sechszylinder-Boxermotor mit Direkteinspritzung. In Laguna Seca folgte dann im Mai der erste Sieg in der IMSA SportsCar Championship.

» Weiterlesen

1 2