Porsche 911 RSR Dritter bei Langstreckenklassiker in Florida

Porsche 911 RSR Dritter bei Langstreckenklassiker in Florida

Porsche North America: Frederic Makowiecki, Earl Bamber, Michael Christensen (l-r) | Foto: Copyright: Pressestelle Porsche

Mit einem dritten Platz bei den 12 Stunden von Sebring in Florida hat Porsche seine gute Position in der IMSA SportsCar Championship gefestigt. In einem spannenden und abwechslungsreichen Rennen unter teilweise sehr schwierigen Bedingungen belegten Le-Mans-Sieger Earl Bamber (Neuseeland), Frédéric Makowiecki (Frankreich) und Michael Christensen (Dänemark) mit dem von Porsche North America eingesetzten 911 RSR den dritten Platz in der Klasse GTLM. In der Fahrermeisterschaft der bedeutendsten Sportwagenserie auf dem nordamerikanischen Kontinent verbesserten sie sich dadurch auf Rang zwei. In der Herstellerwertung hat Porsche den zweiten Platz verteidigt. Nicht ins Ziel kamen Patrick Pilet (Frankreich), Nick Tandy (Großbritannien) und Kévin Estre (Frankreich). Sie mussten ihren 911 RSR in Führung liegend nach einer Kollision vorzeitig abstellen.

» Weiterlesen

Porsche-Teams setzen im Qualifying auf Rennvorbereitung

Porsche-Teams setzen im Qualifying auf Rennvorbereitung

Porsche 911 RSR, Porsche North America 912: Earl Bamber, Frederic Makowiecki, Michael Christensen, Porsche North America 911: Patrick Pilet, Nick Tandy, Kevin Estre | Foto: Copyright: Pressestelle Porsche

Nach zwei Pole-Positions 2014 und 2015 startet der beste Porsche 911 RSR diesmal aus der vierten Reihe zu den 12 Stunden von Sebring, dem zweiten Lauf der IMSA SportsCar Championship. Im Qualifying zum Langstreckenklassiker auf dem welligen Flugplatzkurs im Herzen Floridas kam der amtierende IMSA-GT-Meister Patrick Pilet (Frankreich) mit dem vom Werksteam Porsche North America eingesetzten 470 PS starken 911 RSR mit der Startnummer 911 auf die siebtschnellste Zeit in der Klasse GTLM. Seine Teamkollegen im Rennen am Samstag sind Le-Mans-Sieger Nick Tandy (Großbritannien) und Kévin Estre (Frankreich). Im zweiten 911 RSR mit der Nummer 912, den er sich im Rennen mit Le-Mans-Gewinner Earl Bamber (Neuseeland) und Michael Christensen (Dänemark) teilt, belegte Vorjahres-Polesetter Frédéric Makowiecki (Frankreich) den zehnten Platz. Mit 18 Gesamt- und 70 Klassensiegen ist Porsche der erfolgreichste Hersteller in der bewegten Geschichte des 12-Stunden-Rennens.

» Weiterlesen

Porsche mit zwei 911 RSR beim zweiten Sportwagenklassiker der Saison

Porsche mit zwei 911 RSR beim zweiten Sportwagenklassiker der Saison

Porsche 911 RSR, Porsche North America: Patrick Pilet, Nick Tandy, Kevin Estre | Foto: Copyright: Pressestelle Porsche

Auf dem Sebring International Raceway, dem legendären Flugplatzkurs im Herzen Floridas, werden am 19. März die 12 Stunden von Sebring ausgetragen. Im Vorjahr kamen rund 140.000 Zuschauer zum ältesten und härtesten Sportwagenrennen der USA. Das Werksteam Porsche North America setzt auf der wegen seiner vielen Bodenwellen berüchtigten Traditionsrennstrecke zwei Porsche 911 RSR in der Klasse GTLM ein. Mit 18 Gesamt- und 70 Klassensiegen ist Porsche der erfolgreichste Hersteller in der Geschichte dieses Klassikers, der bereits zum 64. Mal stattfindet. Beim zweiten Saisonrennen der IMSA SportsCar Championship startet Porsche als Tabellenführer des North American Endurance Cup, für den die Langstreckenrennen in Daytona, Sebring und Watkins Glen sowie das Petit Le Mans gewertet werden.

» Weiterlesen