Attraktives Lot beim AWÖ Hengsttag am 11. Februar 2017

Attraktives Lot beim AWÖ Hengsttag am 11. Februar 2017

Foto: Copyright Pferdenews.eu

Auf 24 Jung- und zwölf Körhengst hat sich das Lot des diesjährigen Hengttages erweitert, der am kommenden Samstag im Pferdezentrum Stadl-Paura stattfinden wird. Zudem wartet das Programm nicht nur mit einer mit zwölf Pferden besetzten Verkaufsschau auf, sondern auch mit der Hengstschau, für die sich 20 Hengste angemeldet haben.

Die heimische Zuchtwelt blickt nach Stadl-Paura: Zum ersten großen Jahreshighlight wird am 11. Februar geladen, wo ein prächtiges Teilnehmerfeld erwartet wird. Neben 24 Junghengsten – allesamt im Alter zwischen drei und vier Jahren – werden zwölf Köraspiranten erwartet, die sich dem Urteil der vierköpfigen Körkommission rund um Dr. Leopold Erasimus, Dr. Peter Zechner, Ing. Anton Ulm und Ing. Walter Werni stellen werden.

» Weiterlesen

Internationaler CDI3*-Event im Herzen Österreichs

Internationaler CDI3*-Event im Herzen Österreichs

Victoria Max-Theurer | Foto: Copyright Stadl-Paura Fotoagentur Dill

Stadl Dressage Classics mit Youngster Challenge von 05.-09. April 2017

Stadl-Paura und internationaler Dressursport gehören zusammen. Das ist Tradition, hat sich bewährt und wird sich deswegen auch im kommenden Turnierjahr 2017 nicht ändern: Von 05.-09. April 2017 findet unter dem Namen „Stadl Dressage Classics mit Youngster Challenge“ ein Drei-Sterne-Event statt, der neben der Kleinen und Großen Tour auch ein breitgefächertes Programm mit Youngster Touren und Nachwuchsprüfungen bietet.

Das edle Ambiente des Pferdezentrums zählt seit vielen Jahren als beliebter Veranstaltungsort. Wo, wenn nicht in Stadl-Paura, findet man ein derartig großes Kulturgut vor und bekommt inmitten des ehemaligen K & K-Hengstendepots Sport auf höchstem Niveau geboten. Unter komplett neuem Glanz erstrahlt das Areal nach der letztjährigen Landesausstellung zum Thema „Mensch & Pferd. Kult und Leidenschaft“: Die Gebäude und Stallungen wurden prächtig in Szene gestellt und versprühen mehr denn je einen edlen Charme. Das Herzstück stellt klarerweise die große Veranstaltungshalle dar, die mit ihren stattlichen Abmessungen und dem einladenden Tribünen- und Gastrobereich den perfekten Rahmen für die sportlichen Prüfungen bildet. Hier werden von 05.-09. April 2017 die Stadl Dressage Classics mit Youngster Challenge über die Bühne gehen.

» Weiterlesen

AWÖ Hengsttag am 11. Februar 2017

AWÖ Hengsttag am 11. Februar 2017

Plakat zum WÖ-Hengsttag | Foto: Copyright Stadl-Paura

Am 11. Februar 2017 dreht sich im Pferdezentrum Stadl-Paura wieder einmal alles um die Warmbluthengste.

Den Beginn machen die Junghengste und Körhengste mit der Pflastermusterung, danach absolvieren sie ihr Programm mit Freilaufen und Freispringen in der großen Halle. Nach einer Mittagspause findet der Endring der Körhengste statt und anschließend werden jene Junghengste noch einmal präsentiert, die eine Zulassung oder Empfehlung für die Hengstleistungsprüfung erhalten haben.

Anschließend findet eine Verkaufsschau österreichischer Reit- und Fahrpferde statt. Pferde im Alter zwischen drei und sieben Jahren werden gemäß ihres Ausbildungsstandes unter dem Reiter oder vor dem Wagen präsentiert. Alle diese Pferde müssen eine Auftragsuntersuchung über ihren gesundheitlichen Status vorweisen.

Zur Freude vieler Züchter und des zuchtinteressierten Publikums soll 2017 auch wieder eine Hengstschau in Zusammenarbeit mit der Internetplattform Pferdeportal geben. Arrivierte österreichische Vererber werden hier ebenso ihren Auftritt haben, wie Hengste ausgewählter ausländischer Hengststationen.

» Weiterlesen

Starbesetzung beim Saisonauftakt im Magna Racino

Starbesetzung beim Saisonauftakt im Magna Racino

Karoline Valenta (Magna Racino) | Foto: Copyright Horse Sports Photo

Mit großer Vorfreude fiebert man im Magna Racino dem Saisonauftakt entgegen. Nicht nur weil von 20.-22. Jänner 2017 der offizielle Startschuss nach der Winterpause fallen wird, sondern auch weil sich beim CDN-A* große Prominenz angekündigt hat: Neben den rot-weiß-roten Reitgrößen wie der amtierenden Staatsmeisterin Belinda Weinbauer, dem Abräumer beim Weikersdorfer Hallencup, Peter Gmoser, das starke, von Stephanie Dearing und Christian Schumach angeführte Team vom Gut Muraunberg, Olympiareiterin Renate Voglsang und die Geschwister Karoline und Oliver Valenta, die fürs Magna Racino stetig aufhorchen lassen, scheinen zwei bekannte Namen auf der Nennliste auf.

» Weiterlesen

Schnell, schneller, Hugo Simon…

Schnell, schneller, Hugo Simon…

Hugo Simon und CT siegen in der Gold Tour | Foto: Copyright sIBIL sLEJKO

Hugo Simon hat’s immer noch drauf! Österreichs Reitikone holte sich auf CT mit beeindruckenden zwei Sekunden Vorsprung den Sieg in der 1,40/1,45 m hohen Gold Tour den Sieg vor Marcel Ewen (LUX) auf Crime is King und Kevin Thornton (IRL) auf Startschuss.

Hugo Simon und CT beeindruckten einmal mehr in der 1,40/1,45 m hohen Gold Tour. Souverän beendete das Paar den Parcours ohne Fehler in der Zeit von 68,76 Sekunden, mehr als zwei Sekunden schneller als Marcel Ewen (LUX) auf Crime is King, der mit 70,89 Sekunden ins Ziel kam. Rang drei sicherte sich Kevin Thornton (IRL) auf Startschuss mit 72,66 Sekunden.

In der Silver Tour über 1,35 cm siegte Zoltán Czékus (HUN) auf Kronosz vor Elliott Gordon (GBR) auf Lavinio 12 und Msciwoj Kiecon (POL) auf Cronos. Als bester Österreicher sicherte sich Franz Steinwandtner (NÖ) auf Orange d’Ete Rang acht. Alexander Schoenberg (GER) und Ehrgeiz B sichertern sich den Sieg in der 1,20 m hohen Small Tour. Rang zwei ging an Yann Valentini-Haller (SUI) auf Ideal Des Abattes CH, Rang drei an Vladimir Tretera (CZE) auf Quinara.

» Weiterlesen

Das letzte Warm-Up für das CSIO**** Linz

Das letzte Warm-Up für das CSIO**** Linz

Astrid Kneifel (OÖ) und Royal des Bissons waren bereits in den vergangenen zwei Wochen sehr erfolgreich | Foto: Copyright sIBIL sLEJKO

Die vierte Woche der Linzer Frühlingstour geht international weiter. Von 28. April bis 1. Mai 2016 sind neben Hugo Simon (St) auch Josef Schwarz jun. (OÖ), Astrid Kneifel (OÖ), Romana Hartl (OÖ), Hausherr Helmut Morbitzer (OÖ), Stefanie Bistan (NÖ), Alice Janout (NÖ), Christian Schranz (NÖ) und noch einige mehr am Start, um noch einmal in Linz-Ebelsberg am Start zu sein bevor es von 5.-8. Mai beim CSIO**** um den Furusiyya FEI Nations Cup™ und den Großen Preis von Linz geht. Auch die internationalen Reiter lassen sich die Chance für das Warm-Up nicht entgehen. Andreas Brenner (GER), der sich bereits in der Vorwoche stark zeigte, wird ebenso am Start sein wie Elliott Gordon (GBR) und Natalia Belova (RUS).

» Weiterlesen

Österreichischer Doppelsieg im Grand Prix von Linz

Österreichischer Doppelsieg im Grand Prix von Linz

Marianne Schindele strahlt über den Sieg im Grand Prix von Linz | Foto: Copyright sIBIL sLEJKO

Marianne Schindele (K) strahlt über ihren Sieg im 1,45 m hohen Grand Prix von Linz. „Ich freue mich sehr! Als erste Starterin ist es schwer, die Zeit einzuschätzen. Gehofft habe ich schon“, so die Siegerin, die mit Outlaw II am Start war. Rang zwei ging mit Sascha Kainz (NÖ) und Quasibobo Z ebenfalls an Österreich. Rang drei sicherte sich Denis Gugic (CRO) auf Coeur de Croatie. Beste Oberösterreicherin wurde Astrid Kneifel auf Royal des Bissons mit Rang vier.

Trotz der kühlen Temperaturen ging es heiß her beim Grand Prix of Linz. Acht der 55 Starterinnen und Starter konnten sich für das Stechen der 1,45 m hohen Prüfung qualifizieren.

» Weiterlesen

Rüdiger Renner überzeugt in Gold Tour

Rüdiger Renner überzeugt in Gold Tour

Rüdiger Renner (GER) siegte auf Celano 12 in der Gold Tour | Foto: Copyright sIBIL sLEJKO

Rüdiger Renner (GER) und Celano 12 gaben in der 1,45 m hohen Gold Tour richtig Gas und sicherten sich mit 68,24 Sekunden den Sieg vor Björn Nagel (GER) Nerrado und Thomas Ryan (IRL) auf Quatano CH. Bester Österreicher: Hugo Simon (St) mit Freddy 7 auf Rang vier.

Rüdiger Renner konnte im Sattel des zwölfjährigen Celano 12 in der 1,45 m hohen Gold Tour überzeugen. Ohne Fehler in der schnellen Zeit von 68,24 Sekunden sprang das Paar souverän zum Sieg. Rang zwei ging mit Björn Nagel ebenfalls nach Deutschland. Auf Nerrado blieb er fehlerfrei in der Zeit von 69,13 Sekunden. Auch Thomas Ryan und Quatano brachten den Parcours ohne Fehler hinter sich. Mit 69,37 Sekunden gab es für sie Rang drei, vor Hugo Simon auf Freddy 7 und Max Kühner (T) auf Cielito Lindo 2. Als bester Oberösterreicher sicherte sich Josef Schwarz jun. im Sattel von Captiain Future 3 Rang 16.

» Weiterlesen

Österreich zeigt Stärke beim CSI in Linz-Ebelsberg

 | Foto: Copyright sIBIL sLEJKO

Österreich zeigt Stärke beim CSI in Linz-Ebelsberg | Foto: Copyright sIBIL sLEJKO

Alfred Greimel (St) und Limited Edition 56 holten sich in der 1,30 m hohen Springprüfung der Big Tour den Sieg, Roland Englbrecht (OÖ) und Mevisto’s Bonaparte in der 1,35 m hohen Silver Tour.

Alfred Greimel und Limited Edition 56 dominierten die 1,30 m hohe Prüfung der Big Tour. Sie holten sich den Sieg ohne Fehler in der Zeit von 65,41 Sekunden. Der Zweitplatzierte Lázló Thót war mit Toll Forgo um mehr als zwei Sekunden langsamer und brachte die Zeit von 67,15 Sekunden ins Ziel. Rang drei ging an Andreas Brenner (GER) und Quintaira, die für den Parcours 69,28 Sekunden brauchten. Deutlich knapper war es in der 1,35 m hohen Silver Tour. Roland Englbrecht und Mevisto’s Bonaparte gelang eine schnelle, fehlerfreie Runde. Die Zeit von 62,96 Sekunden brachte ihnen den Sieg. Nur einen Wimpernschlag langsamer war Marco Modolo (ITA). Auf Gabby Kalakaua kam der Italiener in 62,99 Sekunden, also um zwei Hundertstelsekunden langsamer, in Ziel. Rang drei ging an Sascha Kainz (NÖ) auf Alaric du Cuirassier mit einer fehlerfreien Runde in der Zeit von 63,77 Sekunden.

Die Small Tour sicherte sich Yann Valentini-Haller (SUI) auf Ideal Des Abattes vor Lázló Tóth (HUN) auf Faust und Michal Zak (SVK) auf Figurant A. Bester Österreicher wurde Patrick Prömer (St) auf Icarus van Het Kunselhof auf Rang fünf, bester Oberösterreicher wurde Matthias Atzmüller, der auf Croete Rang zehn holte.

» Weiterlesen

Andreas Brenner schnappt Hugo Simon den Doppelsieg weg

Andreas Brenner schnappt Hugo Simon den Doppelsieg weg

Andreas Brenner (GER) und Cronos | Foto: Copyright sIBIL sLEJKO

Lange Zeit lag Hugo Simon mit seinem Pferd Freddy 7 in der Gold Tour über 1,40 m in Führung, vor sich selbst, auf C.T. Doch dann kam der Deutsche Andreas Brenner und holte sich im Sattel von Cronos 17 den Sieg.

Andreas Brenner (GER) und Cronos 17 – diese Beiden schafften es, Hugo Simon vom Siegertreppchen der 1,40 m hohen Gold Tour zu verdrängen. Die österreichische Reitikone lag mit Freddy 7 und der Zeit von 67,91 Sekunden klar in Führung. Auch Rang zwei hatte er im Sattel von C.T. mit der Zeit von 68,78 Sekunden fest im Griff. Doch Andreas Brenner konnte am Ende klar überzeugen. In 64,43 Sekunden sprang der Deutsche auf Cronos 17 zum Sieg. Bester Oberösterreicher wurde Roland Englbrecht, der sich auf Mevisto’s Bonaparte Rang sechs sicherte.

» Weiterlesen

1 2 3 4